Lilly Frei LF Lebensberatung - Co2 Trockenbäder
Lilly Frei  LF Lebensberatung - Kreatives Coaching für eine positive Lebensgestaltung
Straff in den Sommer! 

Seit mehreren Jahren arbeite ich erfolgreich mit den Co2-Trockenbad-Behandlungen.
Schon bei den Römern war die wohltuende und durchblutungsfördernde Wirkung des Gases Co2 bekannt, welches aus vulkanischen Quellen austrat. In amphitheatralisch gebauten Becken, den sogenannten Mofetten, wurden Patienten mit dem Gas behandelt, das damals auch wegen seines positiven Einflusses auf die Psyche geschätzt wurde. Auch der Arzt und Alchemist Paracelsus, der die Mineralquellen von St. Moritz um 1535 besuchte, wusste um die heilende Wirkung des "Spiritus sylvestris" (wilder Geist). Unter anderem verwendete er das Gas für die Behandlung von Brandverletzungen und Frauenkrankheiten.

CO2- Bäder sind gleichzusetzen mit Sporttherapien

Internationale Aufmerksamkeit erlangten schliesslich Studien von Prof. Dr. med. B. Hartmann aus Freiburg, der zeitlebens internationale Co2-Balneotherapie-Konferenzen initiierte. Er fand heraus, dass Co2-Bäder gleichzusetzen sind mit Sporttherapien. Beide regen die Hautdurchblutung an und bewirken, dass sich mehr Sauerstoff im Gewebe anreichert.

Co2-Gase entstehen im weitesten Sinne durch Verbrennungsprozesse. Unser Leben hängt grundsätzlich von der Atmung ab. Sei es die äussere Atmung, bei der Sauerstoff eingeatmet und Kohlendioxid ausgeatmet wir, als auch die innere Atmung, bei der genau der entgegengesetzte Prozess abläuft. Unser Organismus braucht also sowohl Sauerstoff als auch Co2, damit die Zellatmung überhaupt funktioniert. Dabei ist vor allem folgende Wirkungsweise wichtig:
Hämoglobin wird zu Abgabe von Sauerstoff angeregt, wenn die Kohlenstoffdioxid-Konzentration steigt. Das hat der dänische Physiologe Christian Bohr 1904 herausgefunden. Der sogenannte "Bohr-Effekt".

Ablauf einer Co2-Trockenbad-Behandlung

Während einer Co2-Trockenbad-Behandlung liegt die Klientin, der Klient, in einer Behandlungshülle aus Kunststoff, die im Brustbereich oder am Hals luftdicht abgeschlossen wird. Danach wir reines Co2 in die Behandlungshülle gefüllt. Wie in einem Ballon liegt die Klientin bei leiser Musik ca. 45 Minuten ruhend darin.
Es entsteht ein angenehmes Wärmegefühl, welches die Klientin in eine Tiefenentspannung versetzt.

Die Wirkung

Nach einer Behandlung fühlt sich die Haut zart und weich an wie nach einem Peeling. Der Effekt auf die Haut ist nach jeder Anwendung spürbar und bei den meisten Kunden durch eine leichte Rötung sichtbar. Besonders auffällig ist auch, dass Narbengewebe gut durchblutet wird. Daher ist die Behandlung auch nach Operationen sehr beliebt - allerdings nach Absprache mit dem behandelnden Arzt.

Weiterhin wird sowohl der Lymphfluss angeregt und durch die erhöhte Stoffwechseltätigkeit wird eine effiziente Entschlackung induziert. Das Bindegewebe wird nachweislich gefestigt und der Fettabbau - gerade an den Problemzonen - angeregt.

Wann sind Co2 -Trockenbäder empfehlenswert

Der verbesserte Lymphfluss kann Stoffwechselprodukt besser aus dem Körper ausschwemmen, Stauungen der Lymphe lösen sich. Da Kohlensäure zudem eine fettlösende Wirkung hat, findet gleichzeitig eine gewisse Umfangreduzierung statt. Die Methode verbessert damit die physiologischen Prozesse im Gewebe und erhöht den Abbau von Fettgewebe. Die Co2 Trockenbäder sind deshalb anwendbar bei:


  • Cellulite
  • Kräftigung des Bindegewebes
  • Reiterhosen
  • Bei Narben und Dehnungsstreifen
  • Umfangreduzierung
  • altersbedingten Hautveränderungen (Elastizität und Hauttextur)
  • Stärkung der Gefässe
  • Entgiftung und Entschlackung
  • Regeneration nach sportlichen Aktivitäten
  • Entsäuern und entgiften des Muskelgewebes
  • Positive Wirkung auf die Psyche


Im Liegen fit, schlank, gesund und schön werden! 
Dein Jungbrunnen bis ins hohe Alter!